Lovestory,  Rezension

[Kurz-Meinung] Vermählung

Autorin: Curtis SittenfeldVerlag: HarperCollins
Reihe: neinSeiten: 600
ISBN: HarperCollinsPreis: 12,99 € [broschiert]; 8,99 € [eBook]


Darum geht’s:

Mrs. Bennets Leben dreht sich nur um das Eine: Wie kann sie es bloß schaffen, dass ihre Töchter endlich den Richtigen finden? Zumindest für Jane, die Älteste, gibt es Hoffnung: Chip Bingley, der attraktive Arzt, der noch vor Kurzem als Bachelor in der Fernsehshow „Vermählung“ vergeblich nach der großen Liebe suchte, zieht in die Kleinstadt. Und gleich beim ersten Zusammentreffen knistert es zwischen Chip und Jane. Doch was ist mit Liz Bennet? Chips Freund, der ungehobelte Neurochirurg Fitzwilliam Darcy ist definitiv keine Option! Dennoch scheinen die beiden nicht voneinander lassen zu können …

Cover4 Sterne
Einstieg4 Sterne
Handlung3 Sterne
Man erkennt definitiv, dass die Handlung an „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen angelehnt ist. Dennoch kann ich nicht sagen, dass es sich bloß um einen Abklatsch handelt, denn dadurch, dass die Geschichte in der heutigen Zeit spielt, wurden natürlich einige Anpassungen vorgenommen, die der Geschichte ihren eigenen Charakter gegeben haben. Überzeugen konnten mich all diese Anpassungen in ihrem Ganzen leider nicht und ich fand sie stellenweise etwas zu extravagant.
Spannung 3 Sterne
Hätte ich das Original nicht gelesen, hätte ich es vielleicht spannender gefunden. Das kann ich gerade schlecht einschätzen.
Charaktere3 Sterne
Die Übertragung der Charaktere aus der damaligen in die heutige Zeit hat stellenweise sehr gut geklappt, andererseits fand ich es auch hier manchmal etwas überzogen.
Schreibstil4 Sterne
Trotz 600 Seiten flogen die Seiten nur so dahin. An einem Tag habe ich gute 300 Seiten gelesen, was auch an dem Schreibstil lag, den ich angenehm fand.
Fazit3 Sterne-Buch
In einer anderen Rezension las ich das Wort „Fanfiction“ im Bezug auf dieses Buch. Leider muss ich sagen, dass ich dem nun doch zustimmen kann. Die Idee Jane Austens Charaktere und diesen Klassiker in die moderne Welt zu versetzen finde ich toll, die Umsetzung im Großen und Ganzen leider weniger. An das Original kommt halt keiner ran.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.