Empfehlung!,  Fantasy,  Rezension

[MEINUNG] Yuna & der Hüter der Wolken

Autor: Erik KellenVerlag: –
Reihe: neinSeiten: 392
ISBN: 979-8645356583Preis: 4,99 € [eBook]; 13,90 € [Taschenbuch]

Rücke näher heran und höre zu!
Denn es war einmal in einem fernen Land unweit deines Herzens.

Zwei Mädchen, zwei Schicksale.
Eine uralte Macht, gefangen im düsteren Nebel.
Die einzige Hoffnung liegt verborgen auf dem „Meer der einhundert Namen“.

Diese Geschichte ist für all jene, die das Gefühl von Verlust und Trauer kennen.
Doch eigentlich ist sie eine Reise ins Leben!

Man kann nicht genug betonen, wie wichtig es ist, sich nicht nur die Cover von Büchern anzuschauen, sondern auch die Klappentexte zu lesen. Bei diesem Buch wurde mir das mal wieder deutlich bewusst. Allein vom Cover her hätte ich ihm nämlich nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt, dabei passt es so super zur Geschichte und zeigt eine bedeutenden Moment der Geschichte!

Der Einstieg fiel mir nicht ganz so leicht wie erhofft. Man betritt eine Welt, die man erst Stück für Stück kennenlernt, sie zusammen mit Yuna erkundet und schließlich in ein Abenteuer hineingezogen wird. Und spätestens als neben Yuna noch ein anderes Mädchen ins Spiel kommt, war mein Interesse vollkommen geweckt. Und auch das asiatische Setting mit seinen fantastischen Wesen, Elementen und Orten konnte mich Seite für Seite mehr begeistern.

Yuna und Shai. Zwei Mädchen, die sich noch nie zuvor begegnet sind. Die eine eine Prinzessin, die andere die Tochter eines Tauchers. Unterschiedlich, aber doch in ihrem Mut vereint. Und als sich die Vorkommnisse um sie herum anfangen zu verdüstern, Tante und Bruder immer bedrohlicher erscheinen und über Jahre gewachsene Geheimnisse ans Licht kommen, ist es Zeit für sie zu handeln. Ein Abenteuer erwartet sie, wie sie es sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätten ausmalen können. Es wartet in dieser Welt einiges darauf entdeckt zu werden. Und das märchenhafte kommt hierbei definitiv nicht zu kurz. Angefangen bei Shais Begleiter und Unterstützer, bis hin zu zauberhaften Orten, die ich zu gerne einmal selbst besuchen würde. Besonders ein Nebencharakter hat sich in mein Herz geschlichen.

Begeistern konnte mich auch dieser wunderschöne Schreibstil. Sehr malerisch mit vielen Vergleichen die es mir sehr einfach gemacht haben mir die Situation der jeweiligen Szene vorzustellen. Dabei hat der Autor für jede Szene die passende Stimmung perfekt eingefangen. Mal richtig spannend. Mal leise, mal laut. Mal humorvoll, dann wieder traurig.

Wenn man der Geschichte eine Chance gibt, kann man einfach so viel mit ihr erleben! Deswegen ist „Yuna & der Hüter der Wolken“ eins dieser Bücher bei dem es mir unheimlich schwer fällt meine Gedanken dazu in Worte zu fassen. Ich kann es einfach nur jedem empfehlen, der Lust auf eine Geschichte mit tollen fantastischen und märchenhaften Elementen hat! Es geht um das Leben und um den Tod. Und gleichzeitig um so viel mehr.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.